X

Sie haben bereits einen Campus-Login?

Jetzt einloggen!

DocCheck Login


Sie haben noch keinen Campus-Login?

Dann registrieren Sie sich jetzt und erhalten Zugriff auf alle Dokumente und Medien!

 

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Sollte das System den Code nicht erkennen, oder wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

„Fit für die Mädchensprechstunde“ geht weiter

Die Veranstaltungen unserer Initiative „Fit für die Mädchensprechstunde“ in Stuttgart, Nürnberg und Berlin waren 2022 – mit insgesamt 168 teilnehmenden Gynäkologinnen und Gynäkologen und 190 MFA – ein voller Erfolg. Auch im kommenden Jahr laden wir deshalb gemeinsam mit der Ärztlichen Gesellschaft zur Gesundheitsförderung e. V. (ÄGGF) und dem Berufsverband der Frauenärzte e. V. (BVF) zu drei Terminen in München, Frankfurt am Main und Leipzig ein.

Expertinnen und Experten der Jugendgynäkologie bestätigen, dass der Bedarf an speziellen Gesprächsangeboten für Mädchen und junge Frauen in gynäkologischen Praxen weiterhin hoch ist. Um Gynäkologinnen und Gynäkologen sowie ihre Praxisteams bei der Kommunikation mit jungen Frauen und Mädchen optimal zu unterstützen, haben wir „Fit für die Mädchensprechstunde“ ins Leben gerufen und 2022 wieder in Präsenz durchgeführt. Mit Erfolg!


Das waren die Themen 2022
„Fit für die Mädchensprechstunde“ startete am 19. März im Hotel Steigenberger Graf Zeppelin in Stuttgart – mit insgesamt acht Expertinnen und Experten.
Im Rahmen der Fortbildung für Gynäkolog:innen wurden in diesem Jahr Themen, wie die Hormonangst bei Verhütungsmitteln, die ungewollte Schwangerschaft als Folge einer Hormonangst, typische Fragen zur Menstruation sowie rechtliche Aspekte der Mädchensprechstunde besprochen. Nicht zuletzt wurde zum Thema Mädchensexualität und soziale Medien referiert und diskutiert.


Die Weiterbildung für medizinisches Fachpersonal befasste sich in diesem Jahr mit der Menstruation und Beschwerden von Patientinnen, mit Pubertäts-Mythen unter Jugendlichen und mit Verhütungswissen aus dem Internet. Außerdem wurde das Fachpersonal zu den Neuheiten in der Monatshygiene aufgeklärt und zu einer einfühlsamen Kommunikation in der Mädchensprechstunde geschult.


Nach der Auftaktveranstaltung folgten weitere Termine am 14. Mai im Sheraton Carlton Hotel Nürnberg und am 17. September im Mercure Hotel MOA Berlin. Gynäkologinnen und Gynäkologen sowie Medizinische Fachangestellte aus den Praxisteams nutzten die Chance einer qualifizierten Fort- bzw. Weiterbildung und verfolgten die Vorträge von ausgewählten Expertinnen und Experten des jeweiligen Fachgebiets.
 

Themen und Termine für 2023
Für das kommende Jahr stehen die neuen Termine und Themen bereits fest: Wir starten am 25. März in München (The Westin Grand München), am 6. Mai folgt Frankfurt (Dorint Main Taunus Zentrum) und schließlich am 23. September Leipzig (Pentahotel Leipzig). Nutzen Sie die Gelegenheit und machen Sie sich und Ihr Praxisteam „Fit für die Mädchensprechstunde“!

Die Fortbildung ist qualifiziert und kann bei der jeweils zuständigen Ärztekammer zur Zertifizierung eingereicht werden. Darüber hinaus wird die „Initiative Mädchensprechstunde“ vom Berufsverband der Frauenärzte e. V. empfohlen.

Die Teilnahmegebühr beträgt für Gynäkologinnen und Gynäkologen insgesamt 90,– Euro und für medizinische Fachangestellte (zwei Personen pro Praxis) jeweils 30,– Euro (Eigenanteil). Diese umfassen neben dem genannten Fortbildungsprogramm die Seminarunterlagen und die Bewirtung. Eine Anmeldung ist voraussichtlich ab Dezember möglich.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Nummer 02203 9688 444 zur Verfügung.

„Fit für die Mädchensprechstunde“ ist eine Initiative der Gedeon Richter Pharma GmbH, unterstützt von der Ärztlichen Gesellschaft zur Gesundheitsförderung e. V., empfohlen und unterstützt vom Berufsverband der Frauenärzte e. V.

 

Schauen Sie auch gerne auf gyn.mädchensprechstun.de vorbei! Dort finden Sie Ratschläge zum Umgang mit junden Patientinnen wie Praxismaterialien, Hinweise zur Gesprächsführung, Fakten zur Rechtslage, Überblick zu Veranstaltungen Expertenbeiträge und vieles mehr. Ihren Patientinnen empfehlen wir mädchensprechstun.de und auch die VerhütBar.